Latina Real Tours Ecuador
carro-icono Warenkorb: 0 Artikel, € 0     Benutzer Login
  • Deutsch
  • Español
  • English
Telefon:
(593-2) 3162451

ECCT002 Der Sonne am Nächsten

Bild zu Der Sonne am Nächsten
  • Bild zu Der Sonne am Nächsten

Ecuador: Anden

Start: Quito - Ende: Guayaquil

Während des knapp 2-wöchigen Hauptprogramms dieser neu gestalteten Reise erleben Sie das reizvolle Andenhochland Ecuadors mit seiner grandiosen Gebirgslandschaft, schneebedeckten Vulkanen, farbenprächtigen Indiomärkten, dem kolonialzeitlichen Ambiente und die legendäre Andenzugfahrt über die Teufelsnase hinab ins Tiefland. Im Anschluss an das Hauptprogramm bieten wir Ihnen wahlweise eine Verlängerung zur Erholung am Pazifikstrand, oder als Krönung jeder Ecuador-Reise eine Kreuzfahrt durch die einzigartige Inselwelt des Galápagos-Archipels. Sie lernen demnach die interessantesten Stationen des Landes während der Rundreise in einer kleinen Gruppe kennen und können Ihre Reise anschließend noch mit einem individuellen Aufenthalt je nach Präferenz verlängern.

Enthaltene Leistungen

Während des knapp 2-wöchigen Hauptprogramms dieser neu gestalteten Reise erleben Sie das reizvolle Andenhochland Ecuadors mit seiner grandiosen Gebirgslandschaft, schneebedeckten Vulkanen, farbenprächtigen Indiomärkten, dem kolonialzeitlichen Ambiente und die legendäre Andenzugfahrt über die Teufelsnase hinab ins Tiefland. Im Anschluss an das Hauptprogramm bieten wir Ihnen wahlweise eine Verlängerung zur Erholung am Pazifikstrand, oder als Krönung jeder Ecuador-Reise eine Kreuzfahrt durch die einzigartige Inselwelt des Galápagos-Archipels. Sie lernen demnach die interessantesten Stationen des Landes während der Rundreise in einer kleinen Gruppe kennen und können Ihre Reise anschließend noch mit einem individuellen Aufenthalt je nach Präferenz verlängern.

Nicht enthaltene Leistungen

Flughafensteuer bei der Ausreise, z.Zt. 40,80 usd., Abend - und Mittagessen, persönlich Ausgaben.

Reisetage

Tag
1

Ankunft

Flug nach Quito Empfang am Flughafen durch die Reiseleitung. Transfer zum Hotel.

Tag
2
Bild zu Tag 2

Quito

Vormittags erleben wir die reizvolle Hauptstadt Ecuadors, die wohl mit Recht als eine der schönsten Hauptstädte Lateinamerikas bezeichnet wird. Nachmittags fahren wir zum Äquator, der sogenannten Mitte der Welt, wo wir das ethnologische Museum und im Anschluss die Inkaruinen von Rumicucho besuchen, bevor es zurück nach Quito geht.

Tag
3
Bild zu Tag 3

Meerschweinchenlagune Cuicocha

Heute fahren wir in Richtung Norden zu dem reizvollen Andenörtchen Otavalo, wo wir direkt im Zentrum wohnen werden. Am Nachmittag besuchen wir die Meerschweinchenlagune Cuicocha und besichtigen das Museum der regionalen Kulturen in Cotacachi. Am Abend, zurück in Otavalo können wir einen Live-Auftritt einer traditionellen Folkloregruppe erleben.

Tag
4
Bild zu Tag 4

Markttag in Otavalo

Bevor wir heute den berühmten Indiomarkt besuchen, gehen wir mit den Frühaufstehern zum etwas außerhalb gelegenen traditionellen Viehmarkt. Der dann beginnende Hauptmarkt ist hingegen Anziehungspunkt für Besucher aus aller Welt. Die Otavaleños sind weltweit bekannt für ihre wunderschönen Teppiche und Pullover, die sie auf dem Markt zum Feilschen preisgegeben werden. Anschließend unternehmen wir ein Wanderung zum Wasserfall von Peguche. Übernachtet wird wieder in Otavalo.

Tag
5
Bild zu Tag 5

Entlang der Panamericana

Unser Bus bringt uns nach Cochasquí, einer der wichtigsten archeologischen Ausgrabungsstätte der ecuatorianischen Anden. Nach der Besichtigung fahren wir weiter mit unserem Kleinbus über die Panamericana zum Cotopaxi, dem mit 5.897 m höchsten noch aktiven Vulkan der Welt. Wir übernachten in der Hacienda San Mateo.

Tag
6
Bild zu Tag 6

Cotopaxi

Am frühen Morgen fahren wir in den Cotopaxi Nationalpark bis zur ca. 4.000 m hoch gelegenen Limpipungo-Lagune, wo wir vor dem Panorama des imposanten Vulkans ein Picknick genießen werden. Am Nachmittag fahren wir dann in das reizvolle Erholungsstädtchen Baños. Der beschauliche Ort liegt landschaftlich besonders idyllisch im Pastaza Tal am Fuße des Vulkans Tungurahua, der für die vielen heißen Thermalquellen dieser Gegend sorgt.

Tag
7
Bild zu Tag 7

Baños de Agua Santa

Heute fahren wir auf der Route der Wasserfälle durch das Pastaza Tal und besuchen unter anderem den „Brautschleier“ und das „Teufelsbecken“. Eine Seilbahnfahrt über die Schlucht, Hängebrücken und kleine Wanderungen sind ebenso Teil des Programms, bevor wir vom Aussichtsplatz auf den aktiven Tunguragua Vulkan zurück nach Baños laufen.

Tag
8
Bild zu Tag 8

Chimborazo

Wir verlassen Baños und fahren zurück ins Hochland zu dem mit 6.310 m höchsten ecuatorianischen Berg, dem imposanten Schneeriesen Chimborazo. Wenn es die Wetterbedingungen erlauben, können wir bis zum Whymper Refugio auf 4.800 m Höhe hochfahren. Wer sich fit genug fühlt, kann von dort aus 200 Höhenmeter zur zweiten Schutzhütte aufsteigen und einen fantastischen Ausblick genießen. In der bizarren, vegetationsarmen Landschaft trifft man mit etwas Glück auf die seltenen Vicuñas aus der Familie der Lamas. Am Nachmittag erreichen wir dann die Kleinstadt Guaranda, wo wir uns im Hotel einrichten.

Tag
9
Bild zu Tag 9

Salinas de Guaranda

Heute fahren wir nach Salinas de Guaranda. Dank internationaler Entwicklungshilfe, eines klugen Konzepts und des großen Engagement der Mitwirkenden, zählt die aus vielen Kooperativen bestehende Gemeinde von Salinas seit vielen Jahren zu den erfolgreichsten landwirtschaftlichen Kleinproduzenten Ecuadors. Das beispielhafte Projekt mitten in den Anden ist jedem Ecuadorianer besonders wegen seiner Käserei bekannt. Aber auch andere Produkte wie Wolle, Fleisch, Milch, Pilze und Früchte werden von den Erzeugern ohne Zwischenhändler selbst vermarktet, womit das Auskommen von Tausenden von Familien gesichert wird. Wir unternehmen einen Rundgang in der Gemeinde und besuchen dabei einige dieser Produktionsstätten. Am Nachmittag geht es zurück auf die Panamericana zur Fahrt nach Riobamba.

Tag
10
Bild zu Tag 10

Zugfahrt über die Teufelsnase

Die heutige Fahrt im Andenzug von Riobamba bis nach Sibambe ist nicht nur für Eisenbahnromantiker ein unvergessliches Erlebnis. Bei der berühmten Teufelsnase muss der Zug eine hohe Felswand im Zick-Zack hinabfahren. Da es an der Endstation keine direkte Straßenverbindung gibt, fahren wir mit dem Zug dann nochmals eine kurze Strecke zurück, um in Alausí wieder auf unseren Bus zu treffen, mit dem es dann weiter zur schönen Kolonialstadt Cuenca geht.

Tag
11
Bild zu Tag 11

Cuenca – Guayaquil

Die historischen Bauten im Kolonialstil verleihen Cuenca eine reizvolle Atmosphäre. Erst kürzlich wurde die Stadt von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt. Am Vormittag unternehmen wir eine Stadtbesichtigung und gegen Mittag fahren wir durch den Nationalpark Cajas in die Küstenmetropole Guayaquil, wo wir gegen Abend die Uferpromenade Malecón 2000 und den Aussichtshügel St. Ana besichtigen.

Tag
12
Bild zu Tag 12

Pazifikstrand / Strand / Galapagos

Heute beginnt das Verlängerungsprogramm Galapagos, Pazifikstrand, oder Amazonas Dschungellodge. Wenn Sie keines unserer Verlängerungsprogramme gebucht haben steht ihnen der Vormittag zur freien Verfügung in Guayaquil. Am Nachmittag geht es dann zum Flughafen zum Rückflug.