Latina Real Tours Ecuador
carro-icono Warenkorb: 0 Artikel, € 0     Benutzer Login
  • Deutsch
  • Español
  • English
Telefon:
(593-2) 3162451

ECCT003 Ecuadoractive

Bild zu Ecuadoractive
  • Bild zu Ecuadoractive

Anden

Start: Quito - Ende: Quito

Eine spektakuläre Fahrradtour von den Anden ins Amazonasgebiet und der legendäre Condortrekking sind die Highlights dieser neu entwickelten Multiaktivreise. Nach dem Besuch der prachtvollen Kolonialstadt Quito fahren wir in das östliche Andenhochland nach Papallacta und entspannen wir uns in den herrlichen Thermalquellen auf 3.500 m. Von hier aus brechen wir auf zu einem 4-tägigen Trekking durch die grandiose Bergwelt der Anden. Unser Ziel ist der 5.897 m hohe Schneeriese Cotopaxi, der höchste und wohl auch schönste aktive Vulkan der Welt. Anschliessend fahren wir in das landschaftlich reizvolle Städtchen Baños. Ein atemberaubendes Rafting im Patate Fluss, ein Reitausflug am Fuße des aktiven Tungurahua Vulkans und heiße Thermalquellen bereichern die nächsten Tage, bevor wir mit dem Fahrrad von den Anden vorbei an Wasserfällen ins Amazonasgebiet gelangen. Den letzten Teil dieser außergewöhnlichen Reise verbringen wir im nördlichen Andenhochland von Otavalo, wo wietere Ausflüge und der Besuch des berühmten Samstagsmarktes auf uns warten.

Enthaltene Leistungen

Leistungen: Alle Übernachtungen inklusive Frühstück (American Breakfast oder Buffet) / 4 Tage Vollpension vom 8. – 11. Tag / Lunchbox am 3. Tag / qualifizierte deutschsprachige Reiseleitung während der gesamten Reise / privater kleiner Reisebus während der gesamten Reise mit Aussnahme des 8. und 12. Tages (Fahrt im öffentlichen Reisebus) / Zugfahrt über die Teufelsnase / ganztägiger Fahrradverleih in Baños / Tubingtour (Flussfahrt auf Lasterreifen) / Bootsfahrt zum Vogelfelsen in Atacames (von Juli bis September Tour zur Beobachtung der Buckelwale) / Kanutour zur Caiman Aufzuchtsstation / Alle Eintritte in Museen, Kirchen, Nationalparks und Naturschutzgebiete: Jesuitenkirche La Compañía, Aussichtshügel Panecillo, Äquatordenkmal Mitte der Welt, Ethnologische Museum Mitte der Welt, Ruinen von Rumicucho, Nationalpark Cotopaxi, Quilotoa Lagune, Wasserfall Brautschleier, Seilbahnfahrt, Wasserfall Teufelsbecken, Wanderweg Die Insel, Naturschutzgebiet El Ángel, Wasserfall Peguche, Museum der regionalen Kulturen in Cotacachi, Naturschutzgebiet Cuicocha, Archeologische Ausgrabungsstätte Cochasquí, Schmetterlingfarm Mindo, Wasserfall Nambillo, Blauer Wasserfall, Archeologisches Museum der Zentralbank

Nicht enthaltene Leistungen

Flughafensteuer bei der Ausreise, z.Zt. 40,80 usd., Abend - und Mittagessen, persönlich Ausgaben.

Reisetage

Tag
1
Bild zu Tag 1

Anreise nach Quito

Nachtflug nach Quito.

Tag
2
Bild zu Tag 2

Quito Altstadt

Ankunft in Quito. Besuch der kolonialen Altstadt Quitos. Im Anschluss entspannen wir in einem der vielen Cafes der Neustadt.

Tag
3
Bild zu Tag 3

Mitte der Welt

Heute besuchen wir den Äquator an der sogenannten „Mitte der Welt“ und das ethnologische Museum. Im Anschluss fahren wir durch das Tal von Tumbaco hoch in die Berge nach Papallacta (3600m), wo wir in den schönsten Thermalquellen des Landes entspannen. Ein SPA Bereich mit Sauna und Massage steht zusätzlich zur Verfügung (kostenpflichtig) .

Tag
4
Bild zu Tag 4

Papallacta

Der heutige Tag steht zur Höhenanpassung und Aklimatisierung zur Verfügung. Wir unternehmen eine kleine Wanderung am Fluss und können zum Aussichtsplatz bei den Antennen auf fast 4500m fahren, von wo aus bei gutem Wetter eine atemberaubende Sicht über die Andenwelt zu geniessen ist. Übernachtet wird wieder in Papallacta.

Tag
5
Bild zu Tag 5

Papallacta - Condortrail

Vormittags fahren wir bis zum Tambo Fluss, wo wir zu unserem viertägigen Andentrekking aufbrechen. Lastpferde helfen uns mit unserem Gepäck. Nach ca. 4 Std. erreichen wir die Vulkanlagune auf 3.600 Metern, wo wir unser erstes Zeltlager aufschlagen.

Tag
6
Bild zu Tag 6

Condortrail: Antisana

Wir verlassen den Krater und wandern ca 7 Stunden. Mit etwas Glück können wir heute schon einige der hier lebenden Kondore sehen. Am Nachmittag erreichen wir unser Tagesziel am Fuße des schneebedeckten 5.704 m hohen Antisana Vulkans, wo wir auf ca. 3900m unser Camp aufschlagen.

Tag
7

Condortrail: Sicholagua

Nach einer kalten Nacht und einem guten Frühstück lassen wir den Antisana hinter uns und wandern ca. 7 Std. in herrlicher Landschaft, den gigantischen Cotopaxi schon vor den Augen. Am Fuße des erloschenen 4.893 m hohen Sincholagua schlagen wir auf 4200m unsere Zelte auf.

Tag
8
Bild zu Tag 8

Condortrail: Nationalpark Cotopaxi

Wir verlassen den Sincholagua und wandern in den Nationalpark Cotopaxi. Nach ca 6 Stunden erreichen wir schließlich am frühen Nachmittag unsere Andenlodge Tambopaxi wo wir uns einrichten. Unser Fahrzeug bringt uns zum Parkplatz auf 4.500 m von wo aus der etwa einstündige Aufstieg zur Schutzhütte "Jose Rivas" beginnt. Wir unternehmen eine Besichtigung des Gletschers und genießen die gigantische Aussicht. OPTION A: Wer den Gipfel in Angriff nimmt bleibt in der Schutzhütte und sollte früh zu Bett gehen. OPTION B: Die Reiseteilnehmer, die nicht an der Gipfelbesteigung teilnehmen, fahren zurück zur Tambopaxi Lodge.

Tag
9

Gipfelbesteigung Cotopaxi / Baños

OPTION A: Gegen Mitternacht stärken wir uns mit einem "Frühstück". Nach einem Aufstieg von etwa 6 Std. erreichen wir bei Sonnenaufgang den Gipfel und genießen hoffentlich einen unvergesslichen Ausblick! Nach einem etwa 3-stündigen Abstieg geht es zurück zur Berghütte und dann weiter zum Parkplatz wo der Bus wartet. OPTION B: Nach dem Frühstück können wir die nähere Umgebung unserer Unterkunft erkunden bevor wir wieder mit den Bergsteigern zusammentreffen und zusammen in den auf 1800m gelegenen Kurort Baños fahren. Nach einer kleinen Stadtbesichtigung können wir am Abend die die heißen Thermalbäder des Ortes besuchen.

Tag
10
Bild zu Tag 10

Baños: Reitausflug

Der Jeep bringt uns zum Aussichtsplatz nach Bellavista, wo wir unsere Pferde in Empfang nehmen und durch die zauberhafte Bergwelt am Fuße des Tungurahua reiten. Bei einem Picknick geniessen wir die Natur und den atemberaubenden Ausblick. Am Nachmittag ist auch noch Zeit den Aussichtsplatz der Vírgen kennenzulernen.

Tag
11
Bild zu Tag 11

Baños: Rafting

Der heutige Tag steht für Aktion: Der Kleinbus bringt uns zum Wildwasserfluss Pastaza, den wir in einer rasenden Abfahrt mit Schlauchbooten bezwingen (Schwierigkeitsstufe 3). Den Rest des Tages genießen wir im schönen Baños.

Tag
12
Bild zu Tag 12

Baños – Puyo Fahrradtour

Heute starten wir zu einer unvergesslichen Fahrradtour durch das Pastaza-Tal. Zahlreiche Wasserfälle, abenteuerliche Hängebrücken und eine Seilbahnfahrt warten auf uns. Der Wagen bringt das Gepäck hinter uns her. Am späten Nachmittag erreichen wir unsere Unterkunft in der Nähe von Puyo.

Tag
13
Bild zu Tag 13

Puyo - Shangrila Fahrradtour

Unser heutiges Programm führt von Puyo quer durch das Amazonasgebiet bis in die Nähe von Puerto Napo wo wir unsere Unterkunft erreichen, und die herrliche Sicht über den Regenwald geniessen. Wenn noch Zeit bleibt können wir mit unserem Führer die nähere Dschungelumgebung erkunden.

Tag
14
Bild zu Tag 14

Misahuallí Fahrradtour

Heute fahren wir den Napo, den grössten ecuatorianischen Fluss entlang bis in das kleine Dorf Misahuallí, wo zahme Kapuziereraffen am Strand spielen. Nach einem Bad im Fluss lassen wir unsere Fahrräder zurück und fahren wir mit dem Kanu ca. anderthalb Stunden bis zum AmaZOOnico, einer Tieraufzuchtsstation am Ahuano Fluss. Zurück in Misahuallí bringt uns der Bus wieder nach Shangrila, wo wir bei gutem Wetter am Abend ein Lagerfeuer am Strand machen können.

Tag
15
Bild zu Tag 15

Shangrila – Quito

Wir verlassen das Amazonasgebiet und fahren zurück in die Anden nach Quito wo wir am Nachmittag ankommen. Der Rest des Tages steht zur freien Verfügung.

Tag
16
Bild zu Tag 16

Quito – Otavalo

Heute fahren wir in das im Norden gelegene Städtchen Otavalo, wo wir in einem schönen Kolonialhotel unsere Unterkunft beziehen. Am Nachmittag unternehmen wir einen Ausflug in das Dorf Peguche und zu einem Wasserfall und am Abend einen kleinen Stadtrundgang in Otavalo.

Tag
17
Bild zu Tag 17

Meerschweinchenlagune Cuicocha

Unser heutiger Tagesausflug führt uns in das Dorf Cotacachi und von dort weiter zum schönen Bergsee Cuicocha. Hier unternehmen wir eine Wanderung und können mit dem Boot um die beiden Inseln des Sees fahren. Am Nachmittag besichtigen wir das kleine Museum der regionalen Kulturen und am Abend erleben wir den Lifeauftritt einer typischen Folkloreband.

Tag
18
Bild zu Tag 18

Markttag in Otavalo

Für Frühaufsteher ist der Besuch des etwas ausserhalb gelegenen Viehmarktes zu empfehlen. Im Anschluss haben wir Zeit den berühmten Samstagsmarkt Otavalos zu erkunden. Fast die ganze Stadt verwandelt sich in ein einziges buntes Marktgeschehen. Nach dem Mittagessen fahren wir zurück nach Quito.

Tag
19
Bild zu Tag 19

Rückreise

Morgens treten wir den Rückflug an.